Fragen und Antworten

+
Was für Wartungsarbeiten fallen bei meinem ECHOTRAK an?

Sie sollten Ihren ECHOTRAK einmal pro Jahr - am besten im Winter - zu Ihrem ECHO-Fachhändler zur Inspektion bringen.

Zusätzliche kleinere Wartungsarbeiten können Sie Ihrer ECHOTRAK-Bedienungsanleitung entnehmen.

+
Eignet sich Mulchmähen für jede Rasenfläche?

Mulchen eignet sich nur für Grünflächen, die nicht als Liegewiesen oder Ähnliches genutzt werden. Große, freiliegende Rasenflächen bieten sich besonders an, da der Pflegeaufwand verringert wird. Beim Mulchen bleibt das Schnittgut auf dem Rasen liegen, verrottet und führt so dem Rasen gleichmäßig alle Nährstoffe zu, die er durch das Wachstum verbraucht hat.

Gemulchte Rasenflächen müssen häufig gemäht werden, denn es darf nur so viel Schnittgut auf dem Rasen liegen bleiben, wie dieser auch verwerten kann. Wenn zu viel Mulch auf dem Gras liegt, verfilzt der Rasen, und Wasser, Licht sowie auch Nährstoffe gelangen nicht mehr an die Wurzeln.

+
Warum werden die Spitzen der Grashalme nach dem Rasenmähen braun?

Das deutet darauf hin, dass die Messer Ihres Mähers nicht mehr scharf genug sind und geschärft werden müssen. Die Halme bekommen diese braunen Spitzen, wenn sie mehr gerupft als gemäht werden.

Sie sollten Ihren Fachhändler kontaktieren und die Messer schärfen lassen oder austauschen.

+
Wie oft sollte ich meinen Rasen mähen?

Dafür gibt es keine feste Regel, da das Wachstum von verschiedenen äußeren Faktoren abhängt. Der Rasen sollte in unseren Breiten eine Höhe zwischen 3 und 5 Zentimetern haben. Es sollte bei jedem Rasenschnitt niemals mehr als 50 Prozent der Aufwuchshöhe gekürzt werden, das heißt, wenn Ihr Rasen eine Höhe zwischen 6 und 10 Zentimetern erlangt hat, muss er wieder geschnitten werden.

Wenn Sie Ihren Rasen jedoch mulchen und das Schnittgut nicht aufnehmen, muss häufiger gemäht werden, damit das Schnittgut vom Boden verwertet werden kann. Sie sollten darauf achten, dass immer nur eine dünne Schicht Mulch auf Ihrem Rasen bleibt, denn wenn zuviel Schnittgut auf dem Rasen liegt, kann dieser nicht verrotten und es bildet sich auf Dauer Rasenfilz - die positiven Eigenschaften des Mulchens gehen verloren.

+
Kann ich auch bei sehr feuchtem Gras mit dem ECHOTRAK mähen?

Die Rasenpflegemaschine für den ECHOTRAK hebt sich durch ein spezielles Bürstenaufnahmesystem von herkömmlichen Grasaufnahmesystemen ab. Mit diesen Bürsten kann auch bei nassem Gras der Grünschnitt in gewohnter Qualität aufgenommen werden - ohne zu verstopfen oder zu verkleben.

Am Besten für Ihren Rasen ist es jedoch, ihn nicht in ganz nassem Zustand zu mähen. Die Grasnarbe könnte durch eventuelles Einsinken der Räder Ihres ECHOTRAK verletzt werden und die Gefahr, die Halme zu verletzen bzw. zu rupfen steigt bei nassem Wetter erheblich.

+
Muss ich meinen Rasen vertikutieren?

Um sogenanntem Rasenfilz vorzubeugen bzw. Rasenfilz zu entfernen, muss der Rasen vertikutiert werden. Das Frühjahr ist die beste Zeit, für eine gründliche Vertikutierkur. Vor der ersten Wachstumsphase werden so Mulch, Moos wie Filz aus den Zwischenräumen der Rasenpflanzen entfernt und Wasser, Licht sowie Nährstoffe können wieder an die Graswurzeln gelangen. Optimale Vorraussetzungen für gleichmäßiges, dichtes Wachstum der Gräser werden so geschaffen.

Bei Bedarf kann auch im Herbst nach der letzten Wachstumsphase noch einmal vertikutiert werden.

ECHO Motorgeräte bietet einen Anbauvertikutierer für den ECHOTRAK.

}